DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0173 – 756 49 10 info@ks-einsatzfotos.de

Ulm – Einbruch in eine Wiblinger Kapelle

In Wiblingen drang ein Unbekannter in den vergangenen ein.

In dem Zeitraum zwischen Sonntag 20:00 Uhr und Mittwoch Mittag riss ein Einbrecher ein Gitter an der Kapelle am Binsenweiher ab. Danach hebelte er ein Fenster auf.

In der Kapelle brach der unbekannte Eindringling einen Opferstock auf und nahm das darin befindliche Bargeld mit. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Ulm – Ladendieb bedroht Zeugen

Einen 37-Jährigen nahm die Polizei am Donnerstag in Ulm vorläufig fest.

Der 37-Jährige befand sich gegen 17:30 Uhr in einem Geschäft in der Frauenstraße. Ein Zeuge beobachtete den Mann, wie er mehrere Schnapsflaschen in seine Taschen steckte und sprach den Täter darauf an. Dieser wurde daraufhin aggressiv und bedrohte den Zeugen. Danach flüchtete der Ladendieb mit seiner Beute.

Die zwischenzeitlich informierte Polizei fahndete nach dem 37-Jährigen. Den entdeckten die Polizisten auf dem Schulhof einer angrenzenden Schule und nahmen ihn vorläufig fest.

Ein Alkomattest auf einem Polizeirevier ergab, dass der Mann stark alkoholisiert war.

Ulm – Mit einer Holzlatte zugeschlagen

In Ulm erlitt ein 55-Jähriger am Mittwoch leichte Verletzungen.

In einem Haus in der Olgastraße kam es gegen 15:00 Uhr zu einem Streit. Im weiteren Verlauf schlug ein 47-Jähriger einem 55-Jährigen mit einer Holzlatte auf den Kopf.

Durch den Angriff erlitt der 55-Jährige leichte Verletzungen. Der Täter verschwand danach. Der 47-Jährige fiel etwa eine Stunde später erneut in der Deutschhausgasse auf. Dort geriet er mit anderen Personen in Streit.

Dabei drohte er einem 39-Jährigen mit einem Messer. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest und brachte ihn auf ein Polizeirevier. Dort kam er in eine Gewahrsamseinrichtung. Auf ihn kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

Obermarchtal – Feuer in Küche

In Reutlingendorf führte am Montag zu heißes Fett zu einem Brand.

Gegen 15:00 Uhr geriet die Küche in der Straße Untere Halde in Brand. Ersten Erkenntnissen bereite eine Bewohnerin Essen in der Küche zu. Dabei entzündete sich zu heißes Fett in einer Pfanne. Der Bewohnerin gelang es wohl nicht, den Brand zu löschen und dieser breitete sich aus.

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die Bewohnerin kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Der vorläufige Sachschaden wird auf etwa

50.000 Euro beziffert.

Ulm – Technischer Defekt

In Ulm brannte es am Montag in einem Gebäude.

Gegen Mitternacht rückte die Feuerwehr zu einem Brand in der Ulmer Helmholtzstraße aus. In einem Gebäude war an einem technischen Testgerät ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Ein Gebäudeschaden entstand entstand nicht. Ersten Erkenntnissen führte ein technischer Defekt zu dem Brand. Eine Schadenshöhe lässt sich noch nicht beziffern.

Ulm – Kind rennt über rote Ampel

Nach einem Unfall am Donnerstag kam eine 10-Jährige in ein Ulmer Krankenhaus.

Gegen 15:30 Uhr rannte das 10-jährige Mädchen auf dem Gehweg in der Karl-Schefold-Straße in Richtung Olgastraße. Trotz roter Fußgängerampel rannte das Kind über die Straße.

Eine 20-jährige VW Fahrerin konnte noch bremsen und anhalten. Zeitgleich fuhr auf dem linken Fahrstreifen ein 56-Jähriger mit seinem Audi. Dem prallte die rennende 10-Jährige in sein Fahrzeugheck.

Mit Verdacht auf schwere Verletzungen kam das Kind in ein Krankenhaus. Sachschaden entstand keiner.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner