DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Schelklingen – In den Gegenverkehr geraten

In Schelklingen erlitten am Mittwoch insgesamt fünf Personen Verletzungen bei einer Kollision zweier Fahrzeuge.

Ein 52-Jähriger fuhr mit seinem Opel Crossland gegen 15:45 Uhr auf der B492 von Blaubeuren in Richtung Schelklingen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er auf die Gegenspur. Obwohl der entgegenkommende Opel Zafira eines 46-Jährigen vollständig abbremste, stießen die Fahrzeuge frontal zusammen.

Sowohl die beiden Fahrer, als auch drei Mitfahrende im Opel Zafira, im Alter von 46, 26 und 7 Jahren, erlitten leichte Verletzungen und konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf etwa 13.000 Euro. Abschlepper luden beiden nicht mehr fahrbereite Autos auf. Bis 16:30 Uhr blieb die B492 komplett gesperrt, bis 18:00 Uhr wurde der Verkehr an der Unfallstelle geregelt.

Die Verkehrspolizei nahm den Unfall auf und ermittelt nun, warum der 52-Jährige auf die Gegenspur kam.

Schelklingen – Scheune brennt nieder

In Schelklingen ging am gestrigen Dienstagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache eine Scheune in Flammen auf. Laut ersten polizeilichen Ermittlungen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro.

 Gegen 17:25 Uhr rückten Feuerwehr und Rettungskräfte zum Gutshof Oberschelklingen aus. Anwohner hatten einen Notruf abgesetzt und hierbei mitgeteilt, dass eine Scheue brennt. Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren eintrafen, stand eine rund 50 Meter lange und 20 Meter breite Scheune bereits in Vollbrand.

Über 300 darin gelagerte Strohballen und darin abgestellte landwirtschaftliche Fahrzeuge wurden ein Raub der Flammen. Auch zirka 500 Strohballen, die außen an der Scheune aufgestapelt waren, gingen in Flammen auf. Die Scheune brannte vollständig nieder.

Die auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage wurde ebenfalls vollständig zerstört.

Nach ersten Schätzungen beträgt der entstandene Schaden rund 1,5 Millionen Euro. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Das Polizeirevier Ehingen nahm die Ermittlungen auf. Die Feuerwehren aus Schelklingen, Ehingen und Blaubeuren waren mit rund 120 Mann vor Ort.

Schelklingen – Motorradfahrer übersehen

Am Sonntag erlag ein Motorradfahrer seinen Verletzungen bei Schelklingen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall am Sonntagabend gegen 18:15 Uhr zwischen

Gundershofen und Böttingen. Ein 26-Jähriger fuhr mit seinem landwirtschaftlichen Gespann aus einem Waldweg nach links auf die Kreisstraße in Richtung Hütten ein, wobei  er einen 21-Jährigen mit seiner Ducati übersah, der von links kam.

Der Motorradfahrer konnte nicht mehr bremsen und prallte gegen die Ballenpresse. Durch den Unfall erlitt er schwerste Verletzungen und verstarb kurze Zeit später an der Unfallstelle.

Die Staatsanwaltschaft Ulm ordnete ein Gutachten zum genauen Unfallhergang an.

Die Straße war durch den Unfall bis etwa 22:00 Uhr gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Schelklingen – Diebstahl von Werkzeugen

Die Polizei sucht nach einem Diebstahl von mehreren Werkzeugen aus einem Fahrzeug im Wert von mehreren tausend Euro Zeugen, die etwas verdächtiges beobachtet haben.

Am Mittwoch zwischen 11:00 und 15:00 Uhr ereignete sich der Diebstahl in der Breitenstraße. Ein Firmentransporter wurde an einer Baustelle unverschlossen abgestellt.

Ein bislang unbekannter Täter entnahm aus dem Fahrzeug mehrere Werkzeuge im Wert von über 10.000 Euro. Hinweise auf die bislang unbekannte Täterschaft nimmt der Polizeiposten Schelklingen entgegen.

Schelklingen – Zwei Verletzte, nachdem sich Auto überschlägt

In Schelklingen fuhr am Montag ein Senior nicht möglichst weit rechts.

Ein 91-jähriger Mann fuhr gegen 13:30 Uhr mit seinem Mercedes von der Schelklinger Innenstadt in Richtung Ehingen. Kurz nachdem er auf die B492 abgebogen war, fuhr er aus bislang unbekannten Gründen nicht möglichst weit rechts auf seiner Straßenseite, sondern mittig.

Dabei streifte er den Spiegel eines Toyota, der in die Innenstadt abbiegen wollte. Im weiteren Verlauf stieß sein Mercedes mit der Front eines VW zusammen. Durch diesen Aufprall wurde sein Auto derart abgewiesen, dass es sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Dabei erlitten der 91-Jährige und seine 82-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Die Beiden wurden von Rettungswägen in eine Klinik gebracht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden an allen Fahrzeugen auf rund 25.000 Euro. Abschlepper bargen den Mercedes des Verursachers und den VW. Auf den 91-Jährigen kommt nun eine Anzeige zu.

Schelklingen – Rotlicht missachtet

In Schelklingen fuhr am Mittwoch eine 34-Jährige über eine rote Ampel.

Die Frau fuhr um kurz nach 12:45 Uhr in der Ehinger Straße. Ohne aufzupassen, fuhr sie im Bereich der Bahnhofstraße über eine rote Ampel. Hinter der Mazda-Fahrerin befand sich eine Polizeistreife, die den Verstoß beobachtet hatte.

Bei der Kontrolle verhielt sich die Frau uneinsichtig. Sie muss nun mit einem Bußgeld in Höhe 90 Euro und einem Punkt rechnen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner