Merklingen/A8 – Tödlicher Unfall

Am Montagnachmittag kam es auf der A8 bei Merklingen zu einem tödlichen Auffahrunfall.

Ein 65-jähriger Mann fuhr mit seinem Fiat Transporter gegen 14:30 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe des Parkplatzes Widderstall staute sich der Verkehr.

Der 65-Jährige fuhr am Ende des Staus auf einen Mercedes Sattelzug auf, wobei er schwerste Verletzungen erlitt und noch an der Unfallstelle verstarb.

Laut ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei trug der Mann wohl keinen Sicherheitsgurt.

Der 48-jährige Fahrer des Sattelzugs stand unter Schock, weshalb er von Seelsorgern betreut wurde. Polizei und Autobahnmeisterei leiteten den Verkehr für die Dauer der Unfallaufnahme, bis gegen 16.30 Uhr, einspurig an der Unfallstelle vorbei. Zudem leiteten sie Fahrzeuge bereits an der Ausfahrt Merklingen von der A8.

Der Verkehrsdienst Mühlhausen ermittelt nun den genauen Hergang und die Ursache des Unfalls. Die Beamten schätzen den Schaden auf 60.000 Euro.

Merklingen – Beim Ausparken nicht aufgepasst

Am Sonntag wurden bei einem Unfall in Merklingen zwei Autos beschädigt.

Ein 69-jähriger Mann und eine 65-jährige Frau parkten beide gegen 11:30 Uhr Merklingen aus.

Da die Beiden anscheinend nicht ausreichend aufgepasst hatten, kam es zur Kollison zwischen dem BMW des Mannes und dem VW der Frau.

An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei führte ein sogenanntes „verkehrserzieherisches Gespräch“ mit den Personen und verwarnte die beiden mündlich.

Merklingen – Baucontainer aufgebrochen

In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter mehrere Container bei Widderstall auf.

Die drei Baucontainer standen auf zwei Baustellen nahe der A8.

Zwischen Mittwochnachmittag, 16:00 Uhr und Donnerstagmorgen 06:30 Uhr flexten die Einbrecher die Schlösser der Container auf. Darin befanden sich eine Vielzahl von Elektrowerkzeugen.

Um welche Werkzeuge es sich genau handelt, muss noch ermittelt werden. Zurück blieb ein Sachschaden von mehreren tausend Euro, den die Unbekannten verursachten.

Merklingen – In Auto gefahren

Bei Merklingen verursachte am Dienstag ein Mann ein Sachschaden.

Mit seinem Renault fuhr ein 54-Jähriger um 13:00 Uhr von Merklingen in Richtung Laichingen. An der Ampel einer Baustelle musste er anhalten, was ein 60-Jähriger wohl zu spät erkannte.

Er fuhr mit seinem Sattelzug leicht auf den Renault auf. Die Polizei schätzt den dabei entstandenen Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 1.500 Euro. Auf den Verursacher kommt eine gebührenpflichtige Verwarnung zu.

Merklingen – Diebe flexen auf Baustelle

Bei Merklingen stahlen am Dienstag oder Mittwoch bislang unbekannte Personen mehrere Geräte.

Zwischen Dienstag, 16:30 Uhr und Mittwoch, 07:00 Uhr flexten Unbekannte auf einer Baustelle bei Merklingen ein Behältnis auf, aus diesem wurden mehrere Maschinen entnommen. Danach brachen sie eine Box auf.

Mit den Geräten flüchteten die Täter unerkannt. Sie richteten einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Die Polizei Laichingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Merklingen/A8 – Bei der Fahrt nicht aufgepasst

Mehrere Fahrzeuge waren am Sonntag bei einem Unfall auf der A8 beteiligt.

Gegen 08:30 Uhr fuhr eine 23-jährige BMW-Fahrerin in Richtung Stuttgart. Im Bereich Merklingen herrschte zähfließender Verkehr. Das nahm die Fahrerin zu spät wahr. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte sie ihr Auto vom mittleren Fahrstreifen nach rechts und prallte in die Leitplanken. Von dort wurde sie abgewiesen und kollidierte zunächst mit einem Opel Kleintransporter auf dem rechten Fahrstreifen.

Im weiteren Verlauf geriet der BMW auf den linken Fahrstreifen und stieß gegen den BWM einer 31-Jährigen. Durch den Zusammenstoß verlor die 31-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und geriet ins Schleudern. Auf dem mittleren Fahrstreifen stieß sie mit einem weiteren BMW zusammen.

Bei dem Unfall erlitt die 31-Jährige Fahrerin des BMW leichte Verletzungen. Sie kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Der rechte und mittlere Fahrstreifen musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden und es kam zu einem erheblichen Rückstau.

Die BMW´s der Unfallverursacherin und der 31-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 32.000 Euro.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner