DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Lonsee – Betrunkener fährt in Betrunkenen

In Lonsee waren alle Unfallbeteiligten am Donnerstag nicht mehr nüchtern.

Ein 21-Jähriger wollte mit seinem Audi um kurz nach 23:00 Uhr von der Sinabronner Straße nach links in die Salachbergstraße einbiegen. Hierbei übersah er wohl den von links kommenden BMW eines 25-Jährigen und missachtete seine Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der BMW schleuderte dabei gegen eine Schutzplanke, wodurch der 25-Jährige leichte Verletzungen erlitt.

Eine Behandlung durch Sanitäter lehnte er ab. Bei der Aufnahme des Unfalls hatte die Polizei schnell den Verdacht, dass der 21-jährige Verursacher Alkohol getrunken haben könnte. Ein Test bestätigte, dass er deutlich zu viel intus hatte. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle bei der Polizei abgeben. Aber nicht nur er, sondern auch der 25-jährige BMW-Fahrer fuhr im Rausch. Auch der Wert seines Tests lag deutlich über dem Erlaubten. Beide mussten mit ins Krankenhaus und Blut abgeben.

Die Polizei schätzt den Sachschaden an beiden Autos und der Schutzplanke auf etwa 40.000 Euro. Auf die beiden Fahrer kommt nun eine Anzeige zu.

Lonsee – Kind fährt auf Straße

In Lonsee wurde bei einem Zusammenstoß am Donnerstag ein Junge verletzt.

Eine 55-Jährige war mit ihrem Fiat gegen 18:15 Uhr in der Hauptstraße unterwegs. Sie fuhr in Richtung Urspring. Auf Höhe der Einmündung zur Bahnhofstraße fuhr ein 8-jähriger Junge mit seinem Roller.

Der Junge kam aus der Bahnhofstraße und wollte die Hauptstraße zur anderen Seite überqueren, achtete jedoch nicht auf den Verkehr. Er fuhr direkt in die rechte Seite des Pkws.

Die Fiat-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig halten. Beim Zusammenstoß wurde das Kind schwer verletzt. Ein Notarzt und ein Krankenwagen rückten an, versorgten das Kind und brachten es in eine Klinik.

Die Ulmer Polizei nahm den Unfall auf und ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Der Sachschaden am Pkw schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

Lonsee – Mit Pkw überschlagen

Bei einem Unfall auf der B10 wurden am Samstagmorgen zwei  Männer leicht verletzt.

Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem VW gegen 06:15 Uhr die B 10 von Amstetten in Fahrtrichtung Lonsee. Für die zu diesem Zeitpunkt herrschenden schlechten Witterungsverhältnisse fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit. Der junge Mann geriet in einer langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn. Er lenkte gegen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Sharan geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stach das Fahrzeug

mit der Front in einen Graben und überschlug sich mehrmals. Im Auto saßen noch vier Mitfahrer.

Zwei 28 und 36 Jahre alte Mitfahrer wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser verbracht.

Am Auto des 25-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm den Unfall auf. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bundesstraße teilweise voll gesperrt.

Lonsee – Diesel abgezapft

In Luizhausen brachen wwischen Freitag und Montag Unbekannte einen Tank an einem Radlader auf.

Nach Angaben der Polizei stand die Arbeitsmaschine auf einer Baustelle im Industriegebiet an der Bundesstraße 10. Die Diebe stahlen rund 40 Liter Diesel aus dem Tank. Dazu brachen sie den Deckel auf. Zudem warfen die unbekannten Täter die Seitenscheibe an der Arbeitsmaschine ein.

Die Polizei Ulm schätzt den Sachschaden auf mehrere hundert Euro.

Lonsee – Von der Sonne geblendet

Ein Autofahrer geriet am gestrigen Dienstag bei Lonsee auf die Gegenfahrbahn.

Der Unfall ereignete sich gegen 07:45 Uhr, als der 29-Jährige mit seinem VW in Richtung Westerstetten fuhr.

Kurz nach der Ortsausfahrt Lonsee blendete ihn wohl die tiefstehende Sonne und er geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Seat eines 33-Jährigen zusammen.

Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Lonsee – Auspuff schleift auf der Straße

Bei Lonsee zog die Polizei am Sonntag einen Peugeot aus dem Verkehr.

Ein Zeuge entdeckte bereits auf der A7 bei Niederstotzingen den Peugeot. An dem Auto hing der Auspuff herunter und schliff auf der Straße. Dessen Fahrerin reagierte nicht auf Hupen und Lichtzeichen.

Bei Lonsee konnte die Polizei den Peugeot stoppen. Am Steuer saß eine 30-Jährige, die sich sehr uneinsichtig über den verkehrsunsicheren Zustand ihres Fahrzeuges zeigte und weiterfahren wollte.

Da der Peugeot sich in einem nicht mehr verkehrssicheren Zustand befand, zog die Polizei das Fahrzeug aus dem Verkehr. Um eine Weiterfahrt bis zur Reparatur zu verhindern, wurde der Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt. Die Frau sieht nun einer Anzeige entgegen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner