Langenau – In die Leitplanke

Bei Langenau kam am Montag ein Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn ab.

Ein 18-Jähriger fuhr mit zwei Begleitern gegen 17:00 Uhr in einem Hyundai auf der L1232 von Börslingen in Richtung Nerenstetten. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke am rechten Rand der Fahrbahn. Keiner der drei Insassen erlitt Verletzungen.

Die Polizei Ulm nahm die Ermittlungen zu dem Unfall auf. Sie schätzt den Schaden am Hyundai auf 20.000 Euro. Abschlepper brachten das Auto, das nicht mehr fahrbereit war, von der Unfallstelle.

Langenau – Stapler stößt mit Arbeiter zusammen

Bei einem Unfall am Mittwoch in Langenau zog sich ein 62-Jähriger Verletzungen zu.

Der 62-Jährige war mit einem Hubwagen gegen 21:30 Uhr auf dem Firmengelände in der Thomas-Dachser-Straße beschäftigt. In der Halle war auch eine 31-jährige Frau mit ihrem Stapler unterwegs und führte Ladetätigkeiten aus.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der Mann mit der Ameise auf dem Hallenboden abgestellte Paletten aufladen. Dabei fuhr er wohl rückwärts und übersah die Staplerfahrerin hinter ihm, die Palettengabel nach unten fuhr. Die Metallgabel traf den Arbeiter am Kopf. Der wurde zwischen der Palettengabel und dem Hubwagen eingeklemmt.

Weitere Arbeiter eilten hinzu und befreiten den 62-Jährigen aus seiner Lage. Der Mann erlitt Verletzungen. Ein Notarzt kümmerte sich um den Verletzten. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Polizei prüft jetzt die genauen Umstände, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Langenau/A7 – Nicht fahrtauglich

Bei Langenau verursachte am Mittwoch ein 31-Jähriger unter dem Einfluss von Drogen einen Verkehrsunfall.

Der 31-Jährige fuhr auf der Autobahn A7 in Richtung Süden. Er verließ diese gegen 06:30 Uhr an der Anschlussstelle.

An der Einmündung zur Landesstraße übersah er wohl einen Mercedes Sprinter, der von einem 53-Jährigen gefahren wurde. Mit seinem Peugeot prallte er diesem in das Heck.

Bei der Aufnahme des Unfalls durch die Polizei bestand der Verdacht, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Drogen stand. Das bestätigte ein vor Ort durchgeführter Drogentest. In einem Krankenhaus musste er eine Blutprobe abgeben.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro.

Langenau – Kind stürzt in die Tiefe

In Langenau betrat am Dienstagvormittag ein Elfjähriger ein Dach.

Der Bub spielte gegen 11:30 Uhr mit ein paar anderen Kindern in der Achstraße Fußball. Der Ball landete auf einem flachen Dach, wo der Bub hinaufkletterte, um den verlorenen Ball wieder zu holen. Als er ihn aufgenommen hatte, trat er aus Unachtsamkeit auf ein Oberlicht. Dieses trug ihn nicht.

Der Bub brach durch die Kuppel und stürzte drei Meter in die Tiefe. Dabei erlitt er Verletzungen. Wie schwer diese sind, klären nun Untersuchungen. Sanitäter brachten ihn dafür in eine Klinik.

Die Eltern des Jungen waren vor Ort. Die Polizei Langenau schloss ein Verschulden Dritter aus.

Langenau – Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei geben bekannt: Wohnhaus mit Molotow-Cocktail beworfen.

Am Sonntag, gegen 19:00 Uhr, warf eine bislang unbekannte Person einen angezündeten Brandsatz gegen die Tür eines Wohnhauses in der Hauptstraße in Langenau-Göttingen und flüchtete.

Der Molotow-Cocktail entzündete ein Feuer am Eingang zum Gebäude. Ein aufmerksamer Zeuge erkannte das Feuer und reagierte richtig. Er bekämpfte die Flammen mit einem Feuerlöscher bis der Brand erstickt war.

Durch sein schnelles Eingreifen wurden keine Personen verletzt.

Die Kriminalpolizei Ulm schätzt den Sachschaden am Gebäude auf gut 1.000 Euro. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ulm und Kriminalpolizei zu den Tätern und den Hintergründen dauern an.

Langenau – Von Rad gestürzt wegen Fahrfehler

Da sich ein 18-Jähriger mit seinem Fahrrad verbremste, kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall.

Der junge Fahrradfahrer musste am Samstagnachmittag mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 14:10 Uhr war er auf einem geteerten Feldweg von Rammingen kommend in Fahrtrichtung Langenau unterwegs.

Auf einem angrenzenden Feld fuhr ein 15-Jähriger gerade mit einem Traktor, an dem ein Leichtgrubber angebracht war.

Das landwirtschaftliche Gerät ragte ein Stück weit in den Feldweg hinein, als der 15-Jährige mit dem Traktor wendete. Der 18-Jährige bremste daraufhin sein Fahrrad stark ab. Dabei verlor er die Kontrolle über das Rad und stürzte auf den Feldweg.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner