DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Erbach – Getreidefeld brennt

Am Montag meldeten Zeugen einen Brand bei Ersingen.

Südlich von Ersingen geriet am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr ein Getreidefeld in Brand, das durch den Wind angefacht wurde, wodurch sich das Feuer rasch ausbreiten konnte. Es gelangte bis an den Ortsrand.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot an und bekämpfte den Brand, welcher nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden konnte.

Durch das Feuer wurden an angrenzenden Grundstücken vereinzelt Bepflanzungen und ein Zaun in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

Erbach – Einbrüche in Gartenanlagen

In Erbach brach ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mehrere Gartenhäuser auf.

Ein Einbrecher gelangte in den Nachtstunden auf die Gartenanlage zwischen Großes Wert und der Donau. Dort verschaffte er sich unerlaubten Zugang zu insgesamt sieben Parzellen. Der bislang unbekannte Täter brach Türen auf und suchte nach Brauchbarem.

Offensichtlich fand er nur Kleinigkeiten. Am Tatort fand die Polizei vermeintliches Aufbruchwerkzeug. Das sicherte die Polizei. Der Polizeiposten Erbach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erbach – Frau lässt Betrüger abblitzen

Am Donnerstag erhielt eine 61-Jährige in Erbach verdächtige Nachrichten.

Gegen 12:15 Uhr erhielt eine Erbacherin Nachrichten in einem Messenger-Dienst auf ihr Mobiltelefon. Mit einer ihr nicht bekannten Nummer gab sich jemand als ihre Tochter aus. Die Person forderte mehrere tausend Euro.

Diese sollte die Frau auf ein Konto überweisen. Die Angeschriebene durchschaute den Täuschungsversuch und überwies kein Geld.

Die Polizei Erbach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erbach – Rückwärts auf Auto gefahren

Im Rausch war am Montag ein Fahrer in Erbach ein Fahrer unterwegs.

Ein 26-Jähriger fuhr mit seinem Ford um 09:00 Uhr aus einem Grundstück heraus. Dabei achtete er  nicht auf den Verkehr. Ein 61-jähriger Audifahrer musste eine starke Bremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. An der Einmündung zur Erlenbachstraße fuhr der 26-Jährige auf einmal rückwärts und in den Audi hinein.

Die alarmierte Polizei hatte schnell den Verdacht, dass der Fordfahrer alkoholisiert sein könnte. Dies bestätigte auch ein Test. Die Polizei nahm ihn mit ins Krankenhaus, wo ihm ein Arzt Blut entnahm. Da sich beim Fahrer auch der Verdacht auf Rauschgiftkonsum ergab, wird das Blut des 26-Jährigen auch dahingehend untersucht werden. Den Mann erwartet eine Anzeige.

Erbach – Fußgänger angefahren

In Erbach wurde am Mittwoch ein 23-jähriger Mann verletzt.

Eine 52-Jährige war mit ihrem Mini um kurz nach 06:00 Uhr in der Straße „Großes Wert“ unterwegs. Sie wollte nach links auf ein Firmengrundstück abbiegen und betätigte den Blinker. Ein 23-Jähriger Fußgänger überquerte die Straße am Einmündungsbereich.

Die 52-jährige Minifahrerin hatte den Mann offenbar übersehen und stieß mit dem Fußgänger zusammen. Der stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Autofahrerin. Die Frau sieht einer Strafanzeige entgegen.

Erbach – Auf Mercedes aufgefahren

Bei Donaustetten übersah am Montag ein Fahrer einen abbiegenden Mercedes.

Ein 24-Jähriger fuhr gegen 13:30 Uhr von Donaustetten in Fahrtrichtung Erbach. Er wollte mit seinem Mercedes nach links auf einen Parkplatz an der Donau abbiegen, weshalb er seine Geschwindigkeit verringerte. Dies bemerkte der 43-jährige Fahrer hinter ihm wohl zu spät und stieß mit einem Renault in das Heck des Mercedes.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 8.000 Euro.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner