DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0173 – 756 49 10 info@ks-einsatzfotos.de

Ehingen – Auto kollidiert mit Wildschwein

Am Donnerstag kam es auf der B465 zu einem Unfall mit Sachschaden.

Ein 29-Jähriger fuhr kurz vor 22:00 Uhr von Frankenhofen in Richtung Bremelau. Ein Wildschwein überquerte unerwartet die Fahrbahn, woraufhin der Mann noch bremste. Einen Unfall konnte er jedoch nicht mehr vermeiden und stieß mit dem Tier zusammen.

Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. An dem Audi blieb ein Schaden von etwa 2.000 Euro zurück.

Ehingen – Nicht mehr fahrtauglich

Eine Autofahrerin hatte am Dienstag in Ehingen deutlich zu viel getrunken.

Gegen 21:00 Uhr entdeckte eine Polizeistreife die 53-Jährige, die mit ihrem VW an der Einmündung Panoramastraße – Biberacher Straße stand. Die Frau hatte dabei die Fahrzeugbeleuchtung ausgeschaltet. Bei der Kontrolle roch die Frau nach Alkohol.

Der Alkomattest ergab einen Wert deutlich über dem Erlaubten. In einem Krankenhaus musste sie eine Blutprobe abgeben.

Ihr Führerschein wurde umgehend beschlagnahmt und sie sieht einer Anzeige wegen Alkohol im Straßenverkehr entgegen.

Ehingen – Feuerwehr sichert Beute

Ein 17-Jähriger steht nach einem Raub am Montag in Ehingen im Verdacht, die Tat begangen zu haben.

In einem Einkaufsmarkt in der Lindenstraße wollte um kurz nach 14:00 Uhr eine Frau hinein, um Einkäufe zu tätigen. Ihren Geldbeutel trug sie in der Hand. Ein Unbekannter ging zu der Frau und riss ihr diesen aus der Hand.
Mit seiner Beute flüchtete der Täter erst zu Fuß und später mit dem Fahrrad in Richtung Schmiechgraben. Die 30-Jährige blieb bei der Tat unverletzt.

Die Ermittlungen der Polizei nach dem Täter liefen auf Hochtouren. In den Abendstunden wurde der Geldbeutel in der Nähe des Groggensees aufgefunden. Er befand sich in einer Baumkrone. Die Feuerwehr kam und holte ihn vom Baum. Die Polizei stellte ihn sicher. Ersten Ermittlungen zufolge soll Geld fehlen. Auch der Täter habe sich in Begleitung eines anderen Mannes in der Nähe befunden.

Die Polizei nahm den 17-Jährigen vorläufig fest, seinen Begleiter wurde ebenfalls mit zum Revier genommen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen kamen beide wieder auf freien Fuß. Die Polizei ermittelt nun, ob der 17-Jährige für die Tat verantwortlich ist.

Bei ihren Ermittlungen bittet die Ulmer Kriminalpolizei auch die Bevölkerung um Unterstützung.

Wer hat die Tat in der Lindenstraße beobachtet?

Wer hat im Bereich des Groggensees verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Ulm unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

Ehingen – Vorfahrt missachtet

Am Montag kam es in Ehingen zu einem Unfall.

Um kurz vor 07:00 Uhr fuhr laut Mitteilung der Polizei ein 49-Jähriger in der Dettingerstraße, um dort in die Sankt-Bernhard-Straße einzubiegen.

Von dort kam eine 35-jährige Renaultfahrerin, die Vorfahrt hatte. Diese übersah den Mercedesfahrer und konnte somit eine Kollision nicht mehr vermeiden.

Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt und musste sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Ehingen – Kollision eines PKWs und eines Radfahrers

Eine 31-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr am späten Samstagmittag den Kreisverkehr Süd in Richtung Münsinger Straße in Ehingen. Dabei kollidierte sie in Schrittgeschwindigkeit mit einem Radfahrer, der vom Gehweg kommend die Fahrbahn überqueren wollte.

Der 36-jährige Mann stürzte nach dem Zusammenstoß mit seinem Trekkingrad auf die Fahrbahn. Er wurde hierbei leicht verletzt und in eine nahegelegene Klinik verbracht.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 2.200 Euro.

Ehingen – Ladendieb rast davon

Ein Angestellter eines Einkaufszentrums musste sich am Freitagabend mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, um nicht von einem Ladendieb überfahren zu werden.

Gegen 20:30 Uhr verhielt sich am Freitagabend ein junger Mann in einem Ehinger Supermarkt dreist. Ohne seine Wurstwaren und das Bier im Wert von knapp 60 Euro an der Kasse zu bezahlen, schob er seinen Einkaufswagen direkt auf den Parkplatz. Dies fiel einer 41-jährigen Kassiererin auf, die daraufhin ihre Kollegen informierte.

Zwei Angestellte, ein 51- und 60-Jähriger versuchten den Mann aufzuhalten. Nachdem sie ihm erfolgreich den Einkaufswagen abnehmen konnten, wollten sie die Personalien des Diebes feststellen. Dieser ergriff die Flucht in einem Dacia. Um nicht überfahren zu werden, musste sich der 60-jährige Mitarbeiter des Supermarktes durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Die Autonummer hatten sich die Mitarbeiter gemerkt. Eine Streife des Polizeireviers Ehingen überprüfte daraufhin die Halteradresse.

Nachdem die ihnen geschilderte Beschreibung des Ladendiebs mit einem dort anwesenden 20-Jährigen übereinstimmt, wird jetzt gegen ihn ermittelt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren nicht nur wegen des Ladendiebstahls, sondern auch wegen Nötigung im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Bei seiner Personalienfeststellung stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hat. Aus diesem Grund wird auch gegen die Fahrzeughalterin ermittelt. Sie hatte ihr Auto dem Mann ausgeliehen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner