Dornstadt/A8 – Laster gerät in den Gegenverkehr kippt um

Bei einem Unfall heute Morgen auf der A8 bei Dornstadt erlitt ein Lkw-Fahrer tödliche Verletzungen.

Der  57-jährige Fahrer des Muldenkippers war gegen 06:50 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Ulm-West fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Mann nach links und fuhr über die drei Fahrstreifen, stieß am linken Straßenrand schließlich in eine Betonschutzwand. Das unbeladene Fahrzeug wurde über die Schutzwand geschleudert und streifte dabei eine Schilderbrücke. Der Laster kippte zur Seite und rutschte über die Gegenfahrbahn. Dort trafen Karosserieteile einen in Richtung München fahrenden Lkw und Pkw.

In Seitenlage prallte der Muldenkipper frontal gegen einen VW SUV, der mit vier Personen besetzt war.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Lkw eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Durch den heftigen Aufprall wurden die Insassen des VW schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser.

Der Lkw war nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr rückte mit schwerem Bergungsgerät an und richtete den Lkw wieder auf. Ein Abschleppdienst war zur Bergung des Lkw und Pkw im Einsatz. Ebenso war die Autobahnmeisterei vor Ort und mit der Säuberung der Fahrbahn beschäftigt.

Neben der Polizei waren Notfallseelsorger im Einsatz. Der Verkehr auf der A8 in Richtung München wurde von der Polizei und Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Merklingen ausgeleitet. Trotzdem gab es einen Rückstau von mehreren Kilometern. Die Verkehrspolizei Mühlhausen hat den Unfall aufgenommen und ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Dornstadt – Bauarbeiter erleidet Stromschlag

Bei einem Arbeitsunfall am Donnerstagmittag wurde ein 26-Jähriger verletzt.

Der junge Mann arbeitete auf einer Baustelle im Lerchenfeld gegen 13:30 Uhr, wo unter anderem auch ein Bagger eingesetzt wurde. Der 51-Jährige Maschinenführer war mit Erdaushubarbeiten beschäftigt, wobei er auf ein Kabel stieß, welches er mitsamt einer Telefonleitung durch die Baggerschaufel abriss.

Der 26-Jährige hatte das Geschehen mitbekommen, woraufhin er wenig später nach dem Kabel griff. Durch die Berührung erlitt er einen Stromschlag.

Die alarmierten Rettungskräfte waren zeitnah vor Ort. Sie brachten den 26-Jährigen zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Klinik. Die Polizei klärt nun die genauen Umstände des Unfalls.

Dornstadt – Wildpinkler

In Dornstadt hatte es am Samstagabend ein 25-jähriger Mann völlig übertrieben, als er gegen 22:30 Uhr direkt vor den Augen der Polizei in der Lerchenbergstraße auf die Fahrbahn urinierte.

Eine Streife des Polizeireviers Ulm-Mitte war zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Tankstelle auf Streife und wurden ungewollt Augenzeugen dieses Vorfalls.

Das umgangssprachlich bezeichnete „Wildpinkeln“ stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, weshalb der junge Mann nun einer Anzeige entgegen sieht.

Dornstadt – Arbeitsmaschine geklaut

Unbekannte entwendeten am Wochenende einen Vibrationsstampfer in Bollingen.

Der Vibrationsstampfer stand auf einer Baustelle im Milanring. Zwischen Samstag, 12:00 Uhr und Montag, 07:30 Uhr.

Unbekannte transportierten den Stampfer von der Baustelle ab. Der Polizeiposten Dornstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Diebe geben können.

Dornstadt – Unbekannte sprengen Geldautomat

Zur Explosion brachten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten am Freitagmorgen in Dornstadt.

Mehrere Zeugen meldeten sich am Freitagmorgen gegen 02:45 Uhr eine Explosion auf einem Parkplatz in der Lerchenbergstraße. Mehrere unbekannte, dunkel gekleidete Täter hatten dort einen Geldautomaten gesprengt und ergriffen darauf unerkannt mit einem dunklen Auto die Flucht, so die ersten Erkenntnisse der Polizei.

Die Ermittler stießen vor Ort auf ein Trümmerfeld im Umkreis von mindestens 50 Metern. Auch einzelne Geldscheine lagen auf dem Boden herum. Ein sofortige und groß angelegte Fahndung führte nicht zum Auffinden der Täter.

Die Kriminalpolizei Ulm hat die Ermittlungen übernommen und Spuren gesichert. Dabei werden die Beamten auch von Sprengstoff-Experten des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg unterstützt. Die Identität der Täter, die Höhe des Sachschadens und die Art des verwendeten Sprengmittels sind Teil der weiteren Ermittlungen.

Dornstadt – Lkw erfasst Person

Auf der Autobahn A8 erlitt ein Mann schwere Verletzungen, als ihn ein Sattelzug erfasste, während er an seinem Fahrzeug einen Reifen wechselte.

Der 49 jährige Autofahrer war am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr auf der A 8 in Fahrtrichtung München unterwegs, als er auf Höhe Dornstadt-Tomerdingen eine Reifenpanne hatte. Der Mann hielt auf dem Standstreifen an, ohne die Gefahrenstelle mit einem Warndreieck abzusichern und ohne eine Warnweste zu tragen, fing er an, am linken Hinterreifen zu hantieren.

Ein 35 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs erkannte den Mann zu spät, da dieser dunkel gekleidet war und sich im Bereich des rechten Fahrstreifens bewegte. Er erfasste den 49-Jährigen und schleuderte ihn gegen den Pkw.

Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn München zwischen den Anschlussstellen Merklingen und Ulm-West zeitweise komplett gesperrt werden.

Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr aus und sicherte die Unfallstelle ab. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern Länge. Gegen 22:40 Uhr rollte der Verkehr wieder störungsfrei.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner