Blaubeuren – Auto gerät ins Schleudern

Bei Blaubeuren landete am Mittwoch eine 23-Jährige mit ihrem Auto in den Leitplanken.

Die Frau fuhr mit ihrem Hyundai gegen 06:45 Uhr auf der B28 von Wennenden in Richtung Blaubeuren. Aus bislang noch ungeklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über den Hyundai, der ins Schleudern geriet und gegen die Leitplanke prallte.

Bei dem Unfall zog sich die 23-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst behandelte sie an der Unfallstelle. Ein Abschlepper barg den nicht mehr fahrbereiten Audi.

Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 3.000 Euro.

Blaubeuren – Nicht mehr fahrtauglich

Am Dienstag meldete eine aufmerksame Zeugin einen betrunkenen Autofahrer der Polizei  in Blaubeuren.

Der 51-Jährige fuhr gegen 13:00 Uhr auf einen Parkplatz in der Zementwerkstraße. Als dieser seinen Peugeot verließ, machte er auf die Zeugin einen alkoholisierten Eindruck, woraufhin die Frau die Polizei verständigte.

Als die Beamten eintrafen, belud der Fahrer gerade sein Auto. Er roch stark nach Alkohol und musste vor Ort noch einen Alkomattest machen. Dieser ergab einen Wert deutlich über dem Erlaubten. Er musste ebenfalls eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bei der Kontrolle sahen die Polizisten, dass für den Peugeot kein gültiger Versicherungsschutz mehr bestand. Die montierten Kennzeichen waren bereits entstempelt.

Blaubeuren – Möbelstücke entsorgt

In Blaubeuren entdeckte ein aufmerksamer Zeuge am Sonntag einen Müllsünder.

Eine Frau und ein Mann waren mit einem Einkaufswagen um kurz nach 18:00 Uhr im Brunnenweg unterwegs. Mit dem Einkaufswagen transportierten sie Möbelstücke aus Holz.

Ein aufmerksamer Zeuge sah, wie die beiden bei den dortigen Glascontainern mehrere Schubladen abluden und dort hinterließen. Der Zeuge sprach die Beiden an, die daraufhin die Gegenstände wieder einpackten und weiter gingen.

Der Zeuge informierte umgehend die Polizei und übergab ein Foto. Mit diesem überprüften die Beamten die Örtlichkeit. Dabei stellten sie fest, dass die Müllsünder nochmals an die Stelle zu den Container zurückgekehrt waren. Sie luden dort ihre Sachen wieder verbotenerweise ab.

Die Polizei ermittelt nun nach den Unbekannten.

Blaubeuren – E-Scooter gestohlen

Ein Unbekannter entwendete in der Nacht von Freitag auf Samstag einen E-Scooter in Blaubeuren.

Zwischen Freitagabend 20:00 Uhr und Samstag 02:00 Uhr stellte eine Frau ihren E-Scooter vor einem Gastronomiebetrieb in der Ulmer Straße ab, welchen sie mit einem Schloss sicherte

Als sie gegen 02:00 Uhr zurückkam, fehlte der von dem Gefährt jede Spur. Eine bislang unbekannte Person hatte diesen gestohlen.

Blaubeuren – Auto überschlägt sich

Nach einem Unfall am Mittwoch bei Asch kamen zwei Fahrzeuginsassen ins Krankenhaus.

Eine 26-Jährige fuhr mit ihrem Suzuki gegen 19:30 Uhr von Wippingen in Richtung Asch. Aus bislang unbekannter Ursache kam die junge Frau mit ihrem Fahrzeug nach links von der Straße ab. Ihr Auto überschlug sich im angrenzenden Feld.

Die Fahrerin und ihr vierjähriges Kind erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto beträgt laut ersten polizeilichen Schätzungen rund 8.000 Euro. Für die Bergung des Autos musste die Landesstraße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Blaubeuren/B28 – Zu schnell gefahren

Bei Blaubeuren kam am Samstagabend ein 24-Jähriger von der Straße ab.

Mit seinem Opel fuhr der 24-Jährige um kurz vor 18:45 Uhr von Laichingen in Richtung Blaubeuren, als er in der Blaubeurer Steige in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto verlor.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass nicht angepasste Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn die Ursache für den Unfall gewesen sein könnte.

Nach der Kollision mit einem Bordstein schleuderte der Opel gegen eine Steinmauer. Der Fahrer blieb unverletzt.

Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner