DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Am Dienstag brachten Betrüger einen Senior aus dem Raum Schelklingen durch einen Schockanruf um sein Erspartes.

Bei dem Senior klingelte zur Mittagszeit das Telefon. Eine Frau gab sich als Ärztin der Universitätsklinik Ulm aus. Sein Sohn würde sich derzeit dort in Behandlung befinden. Nur ein Medikament aus der Schweiz könne sein Leben retten.

Das Gespräch wurde dann an einen vermeintlichen Professor weiter gegeben. Dieser bestätigte, dass man das Medikament aus der Schweiz bekommen könnte. Das müsste man jedoch sofort bezahlen.

Der geschockte Senior willigte schließlich ein. Einem Kurier übergab er im Laufe des Nachmittags Bargeld, Münzen und Schmuck. Nachdem der Senior weiter nicht von den Ärzten hörte, kontaktierte er seinen Sohn.

Dieser informierte dann die Polizei. Die Kriminalpolizei Ulm hat die Ermittlungen aufgenommen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner