DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Bei einem Unfall in Ulm am gestrigen Montag entstand ein hoher Sachschaden.

Um kurz nach 23:15 Uhr fuhren zwei 18-Jährige mit ihrem Audi und BMW in der Olgastraße in Richtung Frauenstraße. Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge fuhren sie wohl deutlich zu schnell.

An einer roten Ampel musste der BMW Fahrer halten. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst in der Frauenstraße und anschließend in der Neue Straße fort. In der Neue Straße fuhr der junge Audifahrer in Richtung Ehinger Tor.

Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor er an einem Fahrbahnteiler im Bereich der Glöcklerstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Gebäude.

Dabei beschädigte er mehrere Schaufenster von Geschäften und beschädigte Verkehrseinrichtungen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die beiden Autofahrer sich ein illegales Autorennen geliefert. Von beiden Autofahrern beschlagnahmte die Polizei die Führerscheine.

Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Audi beziffert die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Die Verkehrspolizei Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei befindet sich derzeit auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise des Audi und des BMW auf dem Ulmer Altstadtring geben können oder von deren Fahrweise gefährdet wurden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner