DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Auf der Autobahn A8 erlitt ein Mann schwere Verletzungen, als ihn ein Sattelzug erfasste, während er an seinem Fahrzeug einen Reifen wechselte.

Der 49 jährige Autofahrer war am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr auf der A 8 in Fahrtrichtung München unterwegs, als er auf Höhe Dornstadt-Tomerdingen eine Reifenpanne hatte. Der Mann hielt auf dem Standstreifen an, ohne die Gefahrenstelle mit einem Warndreieck abzusichern und ohne eine Warnweste zu tragen, fing er an, am linken Hinterreifen zu hantieren.

Ein 35 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs erkannte den Mann zu spät, da dieser dunkel gekleidet war und sich im Bereich des rechten Fahrstreifens bewegte. Er erfasste den 49-Jährigen und schleuderte ihn gegen den Pkw.

Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn München zwischen den Anschlussstellen Merklingen und Ulm-West zeitweise komplett gesperrt werden.

Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr aus und sicherte die Unfallstelle ab. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern Länge. Gegen 22:40 Uhr rollte der Verkehr wieder störungsfrei.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner