DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Wie berichtet, stand der mittlerweile verstorbene 36-Jährige im Verdacht, am Montag in Munderkingen einen Brand gelegt zu haben. Nun ist die Obduktion erfolgt.

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Ulm berichten, ergab die heute durchgeführte Obduktion durch die Rechtsmedizin Ulm keine klare Todesursache.

Mutmaßlich waren die Verletzungen, wegen der der 36-jährige Mann nach dem Brand in eine Ulmer Klinik gebracht wurde, nicht todesursächlich zu sein.

Im Rahmen der rechtsmedizinischen Begutachtung sollen nun chemisch-toxikologische Untersuchungen dabei helfen, die Todesursache doch noch zu klären. Bis wann diese Ergebnisse vorliegen, ließe sich derzeit nicht sagen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner