DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

In Ulm hatten in den vergangenen beiden Tagen mehrere Fahrer zu tief ins Glas geschaut.

Am Donnerstag fiel ein 34-Jähriger um kurz nach 22:30 Uhr  mit einem elektronischen Roller in der Blaubeurer Straße auf, als ihn die Polizei kontrollierte. Die Beamten bemerkten, dass der Mann nach Alkohol roch, was ein Alkomattest bestätigte. Die Polizei nahm ihn mit ins Krankenhaus. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Auf den Mann kommt eine Anzeige zu.

Nur rund eine Stunde später, gegen 23:30 Uhr, fuhr ein 51-Jähriger in der Eisenbahnstraße mit seinem Fiat. Bei der Kontrolle gab er bei den Beamten an, nur ein Glas Wein getrunken zu haben. Der Test zeigte jedoch einen höheren Wert an, als erlaubt. Die Polizei nahm den Fahrer mit zum Revier. Dort bestätigte ein weiterer Test, dass der Mann zu viel intus hatte. Er sieht nun einer Anzeige entgegen.

Am Freitag, gegen 00:30 Uhr, war ein 22-jähriger Lenker eines Fords ebenfalls in der Eisenbahnstraße unterwegs. Die Polizei kontrollierte auch ihn und hatte schnell den Verdacht, dass der Mann Alkohol getrunken haben könnte, was ein Test bestätigte. Ein zweiter Test beim Polizeirevier Ulm-West stellte die Alkoholisierung des Mannes fest. Die Beamten legen eine Anzeige vor.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner