DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Auf einem Gelände einer Herrlinger Firma verlor am Montag ein Sattelzug Braunkohlestaub.

Der 61-jährige Fahrer lieferte um kurz vor 07:30 Uhr Braunkohle Feinstaub in der Weiherstraße aus. Beim Rückwärtsfahren stieß der Fahrer mit seinem Siloauflieger gegen eine Rampe, wobei sich ein Loch in seinen Silotank bohrte. Mehrere hunderte Kilogramm Braunkohlestaub entwichen dadurch aus dem Tank.

Aufgrund der Wetterlage entwickelte sich keine Staubwolke und der Staub senkte sich schnell zu Boden. Zu einer Gesundheitsgefährdung für die Anwohner kam es zu keiner Zeit.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner