Am Dienstag verursachte ein Lasterfahrer wohl unter dem Einfluss von Drogen einen Unfall am bei Laichingen.

Um kurz vor 14:15 Uhr fuhr der 27-Jährige von Suppingen in Richtung Laichingen. In einer Linkskurve kam er mit seinem MAN Laster nach rechts ins Bankett und geriet ins Schlingern. Danach geriet er auf die Gegenspur. Dort streifte er mit dem Fahrzeugheck an einem entgegenkommenden VW eines 43-Jährigen entlang. In weiterer Folge kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der 43-Jährige wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Aufnahme des Unfalls ergab sich der Verdacht, dass der Lkw-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Das bestätigte der Drogentest. Er musste eine Blutprobe abgeben.

An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 22.000 Euro. Für die Bergung der beiden Fahrzeuge musste die Landesstraße 1236 für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner