DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

In Ulm mussten drei Männer nach einer Auseinandersetzung am Montagabend in eine Klinik eingeliefert werden.

Zeugen meldeten der Polizei gegen 17:45 Uhr eine Auseinandersetzung in der Friedenstraße. Mit vielen Einsatzkräften war die Polizei schnell vor Ort, wo sich der Rettungsdienst um die drei verletzten Männer und eine unter Schock stehende Frau kümmerten. In der Klinik soll die Schwere der Verletzungen bei den Männern festgestellt werden.

Wie die Polizei erfuhr, soll zuvor ein grauer Opel Corsa mit Günzburger Kennzeichem vom Ort des Geschehens geflüchtet sein, nachdem die Polizei seither fandet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen gegen 17: 45 Uhr zunächst Unbekannte an der Tür einer Wohnung in der König-Wilhelm-Straße geklingelt haben. In dieser Wohnung befanden sich zwei Bewohner und eine Frau. Als einer der Bewohner die Tür öffnete, sei er sofort von den Personen draußen angegriffen worden. Einer der Bewohner habe eine Machete ergriffen, um sich zur Wehr setzen zu können, woraufhin die Angreifer die Flucht ergriffen.

Der Bewaffnete folgte ihnen auf die Straße, wo ein Gerangel entstand. Dabei seien einer der Angreifer sowie der Hausbewohner verletzt worden. Die Machete fehlt seither. Ob sie bei der Auseinandersetzung eingesetzt wurde, ist bislang nicht bekannt.

Die Frau, die in der Wohnung zu Besuch war, brachte sich während des Angriffs in Sicherheit. Sie überstand die Attacke mit einem Schock.

Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt, um den genauen Ablauf und die Hintergründe der Tat zu ermitteln. Die Ermittler bitten Zeugen des Vorfalls, sich telefonisch bei der Dienststelle zu melden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner