In Ulm flüchtete am frühen Donnerstagmorgen ein betrunkener Autofahrer vor der Polizei.

Die Polizei hatte am heutigen Morgen gegen 01:30 Uhr eine Kontrollstelle an der Bahnunterführung in der Neue Straße in Richtung Ehinger Tor eingerichtet. 

Als der 48-jährige Daciafahrer in der Unterführung fuhr und die Kontrollstelle entdeckte, bremste er stark ab. Er flüchtete rückwärtsfahrend in der Unterführung. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und entdeckte das Fahrzeug amBusparkplatz in der Glöcklerstraße. Dort hatte der Mann sein Auto gerade geparkt. 

Beim Erkennen der Polizei flüchtete er zu Fuß. Die Polizisten konnten den flüchtigen Mann einholen und vorläufig festnehmen. Der Mann hatte zu viel Alkohol getrunken und war nicht mehr fahrtüchtig. Er musste eine Blutprobe

abgeben. 

Das Polizeirevier Ulm-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die durch die Rückwärtsfahrt des Mannes gefährdet wurden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner