Bei Erbach kam am Sonntag ein Auto auf die Gegenspur.

Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem VW gegen 19:45 Uhr von Erbach nach Bach. Vor dem Ortseingang kam sie mutmaßlich auf die Gegenspur, wo ihr Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Ford einer 21-Jährigen kollidierte.

Dadurch wurde die Ford-Lenkerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Die VW-Fahrerin und ihre vier Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 22.000 Euro. Die Polizei Ulm ermittelt nun den genauen Hergang und die Ursache des Unfalls.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner