DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Zwei schwerverletzte Personen und ein mehrere hundert Meter langes Trümmerfeld sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der A8 am Mittwochabend

Den Beamten der Autobahnpolizei Mühlhausen und des Verkehrsdienstes Heidenheim bot sich am Mittwochabend beim Eintreffen an der Unfallstelle ein Bild der Verwüstung.

Erst nach geraumer Zeit und der ersten Befragung der Unfallbeteiligten konnte der Zusammenstoß eines Autos mit einem Lieferwagen mit Anhänger nachvollzogen werden. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen befuhr ein 20-jähriger BMW-Fahrer die Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Ulm-West und Ulm-Ost in Fahrtrichtung München.

Kurz vor Ulm-Ost krachte er in einen Anhänger, der von einem Fiat Ducato gezogen wurde und mit einem Wohnwagen beladen war. Das Gespann fuhr zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf der Überholspur.

Durch die Wucht des Aufpralls riss der Anhänger vom Zugfahrzeug ab und der darauf verladene Wohnwagen zerlegte sich explosionsartig in Einzelteile. Da die Schilderungen der Unfallbeteiligten zum Unfallhergang zum Teil gegensätzlich waren, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm ein Gutachter eingeschaltet. Dieser soll ermitteln, wer der Verursacher war.

Zur Sicherung der Spuren an der Unfallstelle musste die A8 teilweise voll gesperrt werden. Die Autobahn konnte erst am Donnerstag gegen 02:30 Uhr wieder freigegeben werden.

Der 20-jährige BMW Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und mussten in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten polizeilichen Schätzung entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von insgesamt mindestens 25.000 Euro.

An der Unfallstelle war auf Anforderung der Polizei das THW mit der Ausleuchtung eingesetzt. Die Autobahnmeisterei sperrte die betroffenen Fahrstreifen. Der Rettungsdienst kümmerte sich mit drei Rettungswägen und Notärzten um die Verletzten. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Heidenheim zu melden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner