DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Nach einem gefährlichen Fahrmanöver am Mittwoch auf der B10 sucht die Polizei derzeit nach Zeugen.

Um kurz vor 23:45 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Polizei einen 50-jährigen Falschfahrer auf der B10 in Fahrtrichtung Ulm. Zwischen der Ausfahrt Ulm – Lehr und Ulm kam er mit seinem Opel mehreren Autofahrern, die in Richtung der A8 fuhren, entgegen.

Die Polizei konnten den 50-jährigen, nicht aus Deutschland stammenden Fahrer am Blaubeurer Ring stoppen. Eine Beeinträchtigung seiner Fahreigenschaften war nicht gegeben. Der ortsunkundige und nicht in Deutschland wohnhafte Mann gab an, dass ihn sein Navigationsgerät falsch gelotst haben soll.

Er musste auf dem Revier Ulm-Mitte eine Sicherheitsleistung bezahlen. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen derzeit nach Zeugen, die durch den Opel auf der B10 gefährdet wurden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner