DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0173 – 756 49 10 info@ks-einsatzfotos.de

Am Mittwoch wurde bei einem Unfall in einer Laupheimer Firma Lösungsmittel freigesetzt.

Der Unfall in einer Laupheimer Firma ereignete sich um kurz vor 11:00 Uhr. Aus einem Schlauch trat während der Produktion flüssiges Lösungsmittel aus. Insgesamt vier Personen waren hiervon direkt betroffen.

Die beschäftigten Personen handelten sofort und überlegt, stoppten umgehend die Produktion und veranlassten die Räumung der Abteilung.

Der alarmierte Rettungsdienst und die Feuerwehr waren schnell vor Ort.

Insgesamt um 13 Personen musste sich der Rettungsdienst kümmern, vier davon wurden vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufgrund der getroffenen Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude musste das Haus nicht vollständig geräumt werden.

Die ausgetretene Flüssigkeit wurde später von speziell dafür ausgebildeten Mitarbeitern der Firma eingesammelt und fachgerecht entsorgt. Die Feuerwehr prüfte anschließend die Belastung der Luft durch die freigesetzten Schadstoffe.

Zur Ermittlung der Unfallursache nahm die Polizei umgehend die Ermittlungen auf. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte ein Defekt zu dem Unfall geführt haben.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner