DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Ein 15-Jähriger befindet sich wegen des Verdachts des versuchten Mordes am Mittwoch in Dellmensingen nun in Untersuchungshaft.

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren sollen sich, laut der Mitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei, im Bereich des Schlosses getroffen haben. Die Beiden kannten sich. Der Jüngere der beiden soll plötzlich auf den Älteren zugegangen sein, ihn gewürgt und mit einem spitzen Gegenstand auf  ihn eingestochen haben. Anschließend ergriff der 15-Jährige die Flucht. Der 16-Jährige trug bei dem Vorfall schwere Verletzungen davon und konnte zu einem Feld laufen, um dort einen Zeugen um Hilfe bitten.
Der Zeuge verständigte gegen 20:40 Uhr die Einsatzkräfte, die den Jugendlichen in ein Krankenhaus brachten, wo er notoperiert wurde. Inzwischen befindet er sich außer Lebensgefahr.

Die Polizei ermittelte umfangreich und nahm den 15 Jahre alten Beschuldigten kurze Zeit später fest. Er wurde am Donnerstag der Haftrichterin am zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Ulmer Kriminalpolizei dauern an. Auch die Tatwaffe suchen die Ermittler noch. Bei ihren Ermittlungen bittet die Polizei auch die Bevölkerung um Unterstützung. Sie fragt:

   – Wer hat am Mittwoch zwischen 17.30 und 20.30 Uhr im Bereich des Schlosses Dellmensingen eine Auseinandersetzung beobachtet?  
– Wer hat in derselben Zeit zwischen dem Schloss und dem Radweg zwischen Dellmensingen und Erbach Personen gesehen?

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner