DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Da er im Verdacht steht, am Dienstag einen Wohnwagen in Brand gesetzt zu haben, befindet sich ein 34-Jähriger nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Wie die Staatsanwaltschaft Ulm und die Polizei heute mitteilten, entdeckte ein Zeuge kurz nach 03:30 Uhr das Feuer im Höllweg.
Dort brannte ein Wohnwagen, den die Feuerwehr löschen konnte. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei hat sofort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Rahmen dieser ersten Ermittlungen richtet sich der Tatverdacht nun gegen einen 34-jährigen Mann aus dem Raum Ehingen., der das Feuer gelegt haben soll.

Die Polizei nahm ihn kurz nach der Tat an seiner Wohnung fest. Am Mittwoch wurde er der

Richterin am zuständigen Amtsgericht vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Unterbringungsbefehl gegen den Tatverdächtigen erließ. Der 34-Jährige befindet sich nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner