In der vergangenen Nacht verzeichnete das Ulmer Polizeipräsidium einige Einsätze.

Berkheim – In der Nacht von Freitag 19:00 Uhr auf Samstag 6:30 Uhr entfernten bislang unbekannte Täter den Maibaum vor dem Berkheimer Rathaus. Sie zersägten dem Baum in sechs Teile und legten diese auf dem Vorplatz des Rathauses aus. Anstelle des eigentlichen Baumes stellten die Unbekannten einem Baumstamm, der mit Masken und Bemerkungen zur Corona-Politik behängt war, auf.

Bad Schussenried – Bäume umgesägt
Mehrere Zeugen teilten gegen 08:30 Uhr der Polizei mit, dass Unbekannte in der Nacht in Bad Schussenried Bäume umgesägt hatten. Die Stämme, die teilweise auf dem Gehweg lagen, waren in der Lessing- und Droste-Hülshoff-Straße verteilt. Die Feuerwehr und der Bauhof rücken an um die Bäume zu beseitigen.

Laupheim – Fahrbahn verunreinigt
Gegen 08:00 Uhr teilten Zeugen im Bereich Laupheim eine Kalkspur mit, die sich durch mehrere Ortschaften zog und auch auf der B30 zu sehen war. Die Feuerwehr kam und musste die Fahrbahn reinigen.

Erbach – Lärmbelästigung beim Maibaumstellen
Ein Anwohner beschwerte sich in Erbach gegen 02:15 Uhr über Lärm in der Max-Eyth-Straße, in der die Beamten sechs Personen antrafen, die lautstark feierten.

Die Beteiligten zeigten sich uneinsichtig gegen die Maßnahmen und widersetzten sich auch sämtlichen Aufforderungen der Beamten, so dass es zum Widerstand kam. Auf die Männer und Frauen im Alter zwischen 29 und 35 Jahren kommen nun Anzeigen zu.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner