In Ulm flüchtete am Freitag ein 36-Jähriger vor der Polizei.

Am frühen Freitagmorgen gegen 02:45 Uhr fuhr ein 36 Jähriger mit seinem Mercedes auf der B10 in in Richtung Ulm. Eine Polizeistreife sah den Mercedes bereits bei Ulm Lehr, als er dort zu schnell unterwegs war. Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren, der zunächst auch abbremste fast bis zum Stillstand, als dieser wieder Gas gab und flüchtete.

Von der B 10 bog er in die Blaubeurerstraße ein. Auf Höhe des Fahrmarktzentrums hielt er. Das ihm folgende Streifenfahrzeug setzt sie sich vor den Mercedes, um ihn abzubremsen. Der 36 Jährige vor jedoch wieder an und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro an beiden Fahrzeugen.

Der Mann wurde vorübergehend festgenommen, nachdem man bei ihm einen deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen. Weiterhin erschien er den Beamten unter Einfluss von Drogen zu stehen, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er keinen Führerschein besitzt, da er diesen wegen anderer Verkehrsdelikte abgeben musste. Sein Mercedes wurde dabei beschlagnahmt. Es sieht nun einer Anzeige entgegen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner