DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Zahlreiche Poser waren am Wochenende wieder in Ulm mit ihren Fahrzeugen unterwegs.

Wie bereits vorab angekündigt wurde, hatte die Polizei auch am  vergangen Wochenende einen verschärften Blick auf getunte Autos geworfen.

Nicht alle Fahrer hielten sich dabei an die Vorschriften. Vier der Poser werden angezeigt, weil sie in der Nacht zum Sonntag durch Motorgeräusche unnötigen Lärm verursacht haben. Weiterhin wird in diesem Zusammenhang ein Rotlichtverstoß geahndet, einen Gurtverstoß und einen Verstoß gegen die Corona-Verordnung.
Ein weiterer Fahrer wird angezeigt, weil er gefährlich überholte und ein weiterer, weil an seinem Kraftfahrzeug die Betriebserlaubnis erloschen war. Der 41-Jährige hatte an seinem BMW zudem unzulässige Teile verbaut.

Am gestrigen Sonntag kontrollierten die Beamten in der Einsteinstraße die Geschwindigkeit. Bei den dort erlaubten 50 km/h beanstandete sie drei Fahrer, die mit mindestens 71 Stundenkilometern unterwegs waren.
Alle drei müssen jetzt mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg rechnen.

Die Polizei wird ihre gezielten Kontrollen fortsetzen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner