DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Die Aufgabe eines Fahrlehrers ist es zu wissen und seinen Schülern zu lehren, wie man sich nach einem Unfall zu verhalten kann und dass man nicht einfach den Unfallort verlassen darf, wenn man mit dem Auto einen Schaden verursacht hat.

Doch ein Fahrlehrer aus dem Gerstettener Ortsteil Dettingen tat dies am Samstagmittag, gegen 13:00 Uhr nicht.

Mehrere Zeugen beobachteten, wie ein Fahrschüler in der Falkensteiner Straße rückwärts in das dortige Grundstück einfahren sollte. Das Fahrzeug fuhr sich dabei auf dem nassen Untergrund fest, dass man das Fahrschulauto anschieben musste. Auch dieser Versuch scheitere. Erst als sich der Fahrlehrer selbst ans Steuer setzte, wurde das Auto wieder frei. Inzwischen hatten

beide Fahrer, der Fahrschüler wie auch der Fahrlehrer einen Schaden von rund 500 Euro verursacht.

Das hinderte den Fahrlehrer aber nicht, einfach wegzufahren. Das Polizeirevier Giengen ermittelt wegen unerlaubtem Entfernens von der Unfallstelle gegen den inzwischen namentlich bekannten Fahrlehrer.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner