DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Am Montagmittag gegen 12:00 Uhr entdeckte ein Videofahrzeug der Ulmer Polizei einen rücksichtslosen Motorradfahrer, der auf der B30 in Fahrtrichtung Biberach unterwegs war. Der Fahrer war deutlich schneller als den dort zulässigen 120 km/h.

An der Anschlussstelle Donaustetten verließ der Lenker der Suzuki die B30. Die Beamten versuchten unter Einsatz von Blaulicht und Martinshorn, den Motorradfahrer zu stoppen. Ohne auf den Verkehr zu achten gab dieser Vollgas und flüchtete in Fahrtrichtung Unterweiler.

Bei seinem riskanten Manöver überholte er mehrere Fahrzeuge. Auch durch den Franziskusweg, der auf 30 km/h beschränkt ist, raste der rücksichtslose Fahrer durch. Die Beamten brachen die Verfolgungsjagd ab.


Sie konnten erfolgreich den Halter und Fahrer der Suzuki ermitteln. Hierbei soll es sich um einen 37-jährigen Ulmer handeln. Das Motorrad entdeckten die Beamten vor seiner Wohnanschrift, welches umgehend beschlagnahmt und abgeschleppt wurde. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an. Die Verkehrspolizei Laupheim (Telefonnummer: 07392/96300) sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die durch die rasante Fahrweise des Fahrers gefährdet wurden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner