DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Am Samstagabend missachtete ein 45-Jähriger das Rauchverbot im Zimmer eines Hauses in der Ulmer Frauenstraße. Der Mann setzte mit seiner glimmenden Zigarette wohl versehentlich das Bettzeug in Brand.
Ein 26-jähriger Hausbewohner wurde auf das Feuer im 2. Stockwert aufmerksam, als ein Rauchwarnmelder auslöste.
Er rettete ohne zu zögern den 45-jährigen Mann, der unter einer körperlichen Beeinträchtigung leidet aus dem Gefahrenbereich und begann, den Brand zu löschen.

Feuerwehrbeamte übernahmen die Rettung des beeinträchtigten Mannes. Beide Herren, der Hausbewohner als auch der 46-Jährige erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Laut polizeilichen Angaben beläuft sich der Schaden in dem Zimmer auf rund 1.000 Euro. Während des Feuerwehreinsatzes, der bis zirka 20:00 Uhr anhielt, musste die Frauenstraße zwischen der Einmündung Neue Straße und Bockgasse gesperrt werden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner