DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr ein 60-Jähriger mit seinem Silozug von Ulm in Richtung Erbach.

Kurz vor Ortseingang war der Fahrer unachtsam und geriet ins Bankett und in einen Graben mit seinem Fahrzeug. Daraufhin stürzte der Zug auf die rechte Seite. Glücklicherweiße blieb der Fahrer unverletzt. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland nachweißen konnte, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Nach ersten Schätzungen der ermittelnden Beamten beträgt der entstandene Sachschaden am Silozug mindestens 100.000 Euro, während die Höhe des Flurschadens derzeit noch unbekannt ist. Die Bergung des Fahrzeugs dauerte mehrere Stunden an, weshalb die Bundesstraße voll gesperrt werden musste. Der Verkehr konnte umgeleitet werden.

In dem Sattelzug befand sich Mehl, das bei dem Unfall nicht austrat.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner