DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Seit Dienstag ist die Polizei aus Blaubeuren auf der Suche nach einem Lkw-Fahrer, der Mittags gegen 14:00 Uhr auf der B28 von Blaustein in Richtung Blaubeuren unterwegs war. Auf Höhe von Arnegg habe er auf schneeglatter Straße die Kontrolle über sein Gespann verloren. Sein Auflieger geriet dabei ins Schleudern und rutschte in den herannahenden Gegenverkehr. Ein 39-Jähriger, der ebenfalls mit seinem Lkw in Richtung Blaustein gefahren war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Der ins rutschen geratene Auflieger verfehlte hierbei nur knapp das Führerhaus des 39-Jährigen und beschädigte den Lkw auf der linken Seite.

Anschließend fuhr der bisher noch unbekannte Fahrer weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um einen Lkw mit einer grüner Plane gehandelt haben. Aufgrund des heftigen Schneetreibens hatte sich der 39-Jährige mit seinem Lkw nach dem Unfall festgefahren. Das THW barg das Gespann, in der Zeit der Bergung regelten die Polizisten aus Blaubeuren den Verkehr. Die Ermittler schätzen den Schaden auf etwa 5.000 Euro.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner