DEIN DIREKTER DRAHT ZU UNS: 0176 - 724 38 262 info@ks-einsatzfotos.de

Die Polizei Bad Urach ermittelt derzeit gegen zwei noch unbekannte Männer wegen des Verdachtes der gefährlichen. Die Männer sollen am am Mittwochnachmittag einen 56 Jahre alten Fahrer eines Räumfahrzeuges verletzt haben.

Gegen 14.30 Uhr war der 56-Jährige mit seinem Fahrzeug auf der B 28 in Richtung Feldstetten unterwegs, als ihm einer der Tatverdächtigen auf Höhe eines Skilifts einen Schneeball gegen die Seitenscheibe des Räumfahrzeugs warf.
Durch den Schneeball aufgeschreckt, geriet er daraufhin auf die Gegenfahrbahn. Glücklicherweise wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer hierbei gefährdet. Als der Fahrer den Werfer des Schneeballs anschließend zur Rede stellen wollte, kam es hierbei zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf ein zweiter unbekannter Täter dem 56-Jährigen offenbar ohne Vorankündigung in den Rücken trat. Der Räumfahrzeugfahrer stürzte daraufhin zu Boden, wo er erneut von dem Schneeballwerfer in den Schwitzkasten genommen wurde.
Das Opfer zog sich nach ersten Ermittlungen nur leichte Verletzungen zu.

Bei dem Werfer des Schneeballs soll es sich um einen etwa 1,75 Meter großen, schlanken Mann mit Vollbart gehandeln. Er trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Mütze, sowie eine ebenfalls schwarze Jacke.
Der zweite Tatverdächtige war laut Aussage etwa 1,85 Meter groß, trug einen spitzen Kinnbart und war mit einer grauen Mütze bekleidet.

Wer Hinweise zu diesem Vorfall hat, sollte sich mit der Polizeistation Bad Urach unter Telefon 07125/ 946870 in Verbindung setzen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner